Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Prototypen und anderer Schwachsinn

Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Lukas » So 19. Feb 2012, 22:28

Hey ihr,
da die Forumsrubrik "Prototypen, etc. heißt, gehört das hier zweifelsohne mit dazu... ;)
Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, gibt es in naher Zukunft ein super cooles neues dynamo betriebenes Beleuchtungssystem... Mit nur minimalem Reibungswiderstand (also leider doch noch nich ganz ein perpetuum mobile, aber nahe dran. ;) ) und auch noch bei nordischem Wind und Wetter lichtbeständig.
http://www.magniclight.com/MagnicLight/index.php/de/

Ihr könnt sogar selbst noch bis zum 19.3. den Entwicklungs- und Produktionsprozess unterstützen, indem ihr Magnic Light auf Kickstarter mit"backt"!!! ;)
http://www.kickstarter.com/projects/dynamodirk/magnic-light-get-new-energy?ref=live
Hatte frühe Prototypen selbst schon in der Hand und find die Sache schon ziemlich interessant.... :top:
Bis denn
Lukas
"Ruhiges Tempo ist wenn ab der zweiten Reihe alles schweigt..."
Schicker Kommentar von nem Radkollegen auf einer typisch ruhigen Trainingsausfahrt.
Benutzeravatar
Lukas
Plattenkönig 2010
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 29. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Karsten » So 19. Feb 2012, 23:18

Aaahhh....ich versteh das nicht! Wie funktioniert denn das?? Das ist doch Hexerei! :lol:

Das System scheint super, aber die Beleuchtung ist von anderen Verkehrsteilnehmer vorne sowie hinten nur einseitig zu sehen. Kommt das Auto von der anderen Seite, ist man quasi unsichtbar, weil die Lichtquelle hinter den Reifen liegt.

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon nordlicht_anke » Mo 20. Feb 2012, 08:07

Find ich auch ne gute Idee, aber dass es neben dem Rad ist stört auch mich. Eigentlich müsste das doch auch funktionieren wenn es oben drüber angebracht ist?
Benutzeravatar
nordlicht_anke
DocDann:o)
 
Beiträge: 1038
Registriert: Di 31. Okt 2006, 23:25

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Lukas » Mo 20. Feb 2012, 15:45

Karsten hat geschrieben:Aaahhh....ich versteh das nicht! Wie funktioniert denn das?? Das ist doch Hexerei! :lol:

Das System scheint super, aber die Beleuchtung ist von anderen Verkehrsteilnehmer vorne sowie hinten nur einseitig zu sehen. Kommt das Auto von der anderen Seite, ist man quasi unsichtbar, weil die Lichtquelle hinter den Reifen liegt.

Karsten


Ist doch eigentlich logisch auf der Homepage erklärt...(obwohl ich glaube das du das auch so schon verstanden hast) ;)
Stichwort Wirbelströme die durch die metallische, paramagnetische, Felge induziert werden und durch den Dynamo in Strom umgewandelt werden können....
http://de.wikipedia.org/wiki/Wirbelstrom
Ist quasi genau dasselbe Prinzip, wie wenn du mit deiner Lieblings- kivel:o)-Gang in einen Freizeitpark gehst (also gar nich so unwahrscheinlich ;)), dort in einen freefall-tower einsteigst und anstatt mit angeblich theoretisch 9,81 m/s^2 auf die Erdoberfläche zu krachen kurz zuvor doch noch durch eine Wirbelstrombremse abgebremst wirst. Die so erzeugte Energie (Umwandlung von Ekin zu Epot), welche ja laut 1. Hauptsatz der Thermodynamik nich einfach so verschwinden kann, lässt sich in Strom umwandeln, durch den dir hoffentlich nun ein Licht aufgeht.... ;)

Zum zweiten Punkt sollte man bedenken, dass hinter allem eine kleine Familie steht, die das Projekt derzeit in Heimarbeit und Freizeit auf die Beine stellt und keine riesen Lampenfirma ala Lupine, Busch und Müller und Konsorten, die deutlich mehr Kapital zur Entwicklung und direkte Produktion zig verschiedener Lampentypen im Hintergrund haben dürften... Gerade deshalb ist ja der Erfolg des Kickstarter-Projekts enorm wichtig!!

Ziel ist es derzeit eine kleine möglichst kompakte und wenig störanfällige Lampe zu bauen. Ich mein, wie oft habe ich mir schon das Kabel von nem herkömmlichen Dynamo bei einem meiner Uni-Räder abgerissen...
DIe Positionierung nur auf einer Seite seh ich ehrlich gesagt etwas zwiespältig. Kann die Kritik gut verstehen und hatte sie damals anfangs auch ein wenig. Andererseits ist es bauartbedingt wenn es ganz ohne Kabel von Lampe zum Apparat funktionieren soll, nicht anders möglich. Zudem hab ich bei meinem jetzigen Unirad mein Rücklicht seit Jahren (seidem die Schraube so festgerottet ist, sodass ich sie nicht mehr lösen kann, also auch bauartbedingt. ;)) auch nur auf einer Seite, da ich auf der anderen die Befestigungsmöglichkeit für ne Gepäcktasche haben möchte und mich hat bisher jeder von Hinten gesehen, zumidest wurde ich bisher noch nicht von einem aus der Richtung kommenden Auto umgenietet... Außerdem ist das Rücklicht ziemlich hell (kommt, wenn ich das recht in Erinnerung habe, schon fast an mein Smart-Superflash heran), sodass es nach hinten auch ein ein wenig wegstrahlt was die Sichtbarkeit deutlich erhöht...Ebenso natürlich auch die Frontlampe, aber deren Helligkeit jetzt mit meiner Lupine vergleichen zu wollen wär natürlich ein wenig vermessen... ;)
Ich mein, wenn ein Autofahrer aus ner Einmündung kommt und eh erst nach Radfahrern schaut, wenn dieser schon direkt vor ihm ist und somit die Lampe nicht sehen kann da diese durch den Reifen verdeckt wird, dann hat man meist eh verloren ganz egal wo das Licht montiert ist. Wenn man es aber nun zufälligerweise mit einem vernünftigen Autofahrer zu tun hat, der schon vorher nach links und rechts schaut bevor man die Einmünding erreicht, dann sollte dieser die Lampe durch den schrägen Blickwinkel zum Rad, trotz der einseitigen Montage, auch noch sehen können...
By the way, um euch zu beruhigen, soll es wohl auch noch eine Montagemöglichkeit ähnlich wie auf einem Brakebooster eines (alten) MTB's geben (dann vermutlich mit Kabeln), womit der Punkt verdecken durch den Reifen wohl bei dieser Befestigungsversion komplett wegfallen würde und ich alles umsonst geschrieben hätte. ;)
Schicken (Radel-)Tag noch...Wetter sieht ja echt nett aus... nur dumm, dass ich noch soviel lernen muss.
Bis denn
Lukas
"Ruhiges Tempo ist wenn ab der zweiten Reihe alles schweigt..."
Schicker Kommentar von nem Radkollegen auf einer typisch ruhigen Trainingsausfahrt.
Benutzeravatar
Lukas
Plattenkönig 2010
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 29. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon nordlicht_anke » Mo 20. Feb 2012, 15:50

Wenn man es aber nun zufälligerweise mit einem vernünftigen Autofahrer zu tun hat, der schon vorher nach links und rechts schaut bevor man die Einmünding erreicht, dann sollte dieser die Lampe durch den schrägen Blickwinkel zum Rad, trotz der einseitigen Montage, auch noch sehen können...


Was dahinter ist ist nun einfach mal dahinter, auch wenn der Winkel spitzer wird. Beleuchtung niedriger als Reifenhöhe find ich sehr fragwürdig, weder wird man gesehen noch sieht man damit gut. Aber ich find den technischen Ansatz nachwievor super.
Benutzeravatar
nordlicht_anke
DocDann:o)
 
Beiträge: 1038
Registriert: Di 31. Okt 2006, 23:25

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon david0815 » Mo 20. Feb 2012, 16:33

Ist quasi genau dasselbe Prinzip, wie wenn du mit deiner Lieblings- kivel:o)-Gang in einen Freizeitpark gehst (also gar nich so unwahrscheinlich ), dort in einen freefall-tower einsteigst und anstatt mit angeblich theoretisch 9,81 m/s^2 auf die Erdoberfläche zu krachen kurz zuvor doch noch durch eine Wirbelstrombremse abgebremst wirst. Die so erzeugte Energie (Umwandlung von Ekin zu Epot), welche ja laut 1. Hauptsatz der Thermodynamik nich einfach so verschwinden kann, lässt sich in Strom umwandeln, durch den dir hoffentlich nun ein Licht aufgeht....


Ui, na da sind aber ein paar Steilvorlagen für den geneigten (Geo)-Physiker drin dir deine Physikkenntnisse noch mal aufzufrischen :twisted:
Benutzeravatar
david0815
Landesmeister alte Männer 1
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 09:46

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon nordlicht_anke » Mo 20. Feb 2012, 16:41

Ich hatte da wohl nur die letzten zwei kleinen Absätzlein überflogen. - Die Physik kann Lukas aber mal ein echter Physiker ohne Geo davor erklären, wird wohl ne lange Tour werden :roll: oder Karsten erklär Du es doch mal.
Benutzeravatar
nordlicht_anke
DocDann:o)
 
Beiträge: 1038
Registriert: Di 31. Okt 2006, 23:25

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Karsten » Mo 20. Feb 2012, 16:47

nordlicht_anke hat geschrieben:Ich hatte da wohl nur die letzten zwei kleinen Absätzlein überflogen. - Die Physik kann Lukas aber mal ein echter Physiker ohne Geo davor erklären, wird wohl ne lange Tour werden :roll: oder Karsten erklär Du es doch mal.


Kann grad nicht, muss Kuchen essen. :)

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon david0815 » Mo 20. Feb 2012, 16:51

nordlicht_anke hat geschrieben:Die Physik kann Lukas aber mal ein echter Physiker ohne Geo davor erklären, wird wohl ne lange Tour werden ...


Na dann hätte Arndt auch mal wieder einen Grund sich auf´s Rad zu schwingen :top:
Benutzeravatar
david0815
Landesmeister alte Männer 1
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 09:46

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Lukas » Mo 20. Feb 2012, 17:03

Ey Leute....
hab mich nich umsonst gegen ein Physik Studium entschieden.... und wie das Physik für Geowissenschafter aussieht, wissen wir doch alle... ;)
Ab Mittwoch Abend können wir gerne die ganze Nacht durchfahren und ihr erklärt es mir... ;)
Hauptsache es funktioniert.... (wie ihr grad merkt ist es gut das ich nicht an der Entwicklung beteiligt bin, wer weiß was dann bei rausgekommen wäre...) :mrgreen:
Lukas
Der grad ebenso erfolglos versucht einen blöden, verschollen geglaubten, Fisch ausm Technikabteil zu fischen... :?
"Ruhiges Tempo ist wenn ab der zweiten Reihe alles schweigt..."
Schicker Kommentar von nem Radkollegen auf einer typisch ruhigen Trainingsausfahrt.
Benutzeravatar
Lukas
Plattenkönig 2010
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 29. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Lukas » Mo 20. Feb 2012, 17:13

Haha, hab ihn.... also nicht die Erleuchtung sondern den Fisch.... :mrgreen:
Ist übrigens so einer... http://www.meerwasserwiki.de/w/index.php/Wetmorella_nigropinnata
... meiner hat sich nur grade beim fangen ne gratis-Akupunktur durch Borstenwurmstacheln geholt...
Lukas
"Ruhiges Tempo ist wenn ab der zweiten Reihe alles schweigt..."
Schicker Kommentar von nem Radkollegen auf einer typisch ruhigen Trainingsausfahrt.
Benutzeravatar
Lukas
Plattenkönig 2010
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 29. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Karsten » Mo 20. Feb 2012, 17:59

Lukas hat geschrieben:Haha, hab ihn.... also nicht die Erleuchtung sondern den Fisch.... :mrgreen:
Ist übrigens so einer... http://www.meerwasserwiki.de/w/index.php/Wetmorella_nigropinnata
... meiner hat sich nur grade beim fangen ne gratis-Akupunktur durch Borstenwurmstacheln geholt...
Lukas


:mrgreen:

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Arndt » Di 21. Feb 2012, 16:51

Bevor ich nun übereilt aufs Rad muss und dann wegen akuter Atemnot keine Erklärung herausbringe - erstmal die Standartausrede: Das ist nicht ganz mein Fachgebiet.

ABER und das wird sicher erstaunen: Die Erinnerungen an mein Grundstudium besagen, dass Lukas Erklärung an für sich sehr gut ist. Beim Freifallturm wir nun zwar nicht E_kin in E_pot umgewandelt (man verliert ja quasi durch den Fall E_pot und gewinnt so erst E_kin), sondern im Falle des Freifallturms wahrscheinlich in Wärme an der Bremse.
Aber dennoch hättest du offensichtlich doch ein Physikstudium wagen können :)

Die Lampe selber ist aber sehr Interessant. Das Problem, dass es nur auf einer Seite angebracht wird, könnte man doch sicher lösen. Zwei Ansätze wären die zwei LEDs nicht nebeneinander zu positionieren, sondern übereinander. Wenn das nicht ausreicht an Höhe, dann kann sich der unsichere Radler doch auch zwei dieser Lampensätze am Rad montieren: Einen links und einen rechts?!

So - dann muss ich demnächst wohl mal wieder Radfahren, damit ich beim Training auch reden kann :)
Arndt
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 27. Aug 2009, 10:43
Wohnort: Kiel Wik

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Lukas » Do 23. Feb 2012, 00:08

Danke für deine Unterstützung... du hast dir wohl großes vorgenommen diese Saison, dass du bei dem Wetter gestern trainieren gehst... ;)
Ist ja noch nicht die endgültige Form der Lampen. Geplant ist, sie noch kompakter zu machen... Möchte in dem Zug nicht ausschließen, dass die Position der LEDs dabei auch noch verändert wird... ;)
Bin schon gespannt wie die Messe in Essen das Wochenende läuft und ergibt...
Lukas
"Ruhiges Tempo ist wenn ab der zweiten Reihe alles schweigt..."
Schicker Kommentar von nem Radkollegen auf einer typisch ruhigen Trainingsausfahrt.
Benutzeravatar
Lukas
Plattenkönig 2010
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 29. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Kiel

Re: Magnic Light- Bringt Licht in dunkle Tage...

Beitragvon Lukas » Mo 27. Feb 2012, 23:55

Zum Thema Abschattungsproblematik durch den Reifen....
Schaut euch mal update 7 (inkl. Video) von der fair trade "Fahrrad" Messe in Essen, welche die letzten Tage stattfand, auf kickstarter an. Vielleicht eine Lösung...:?:
http://www.kickstarter.com/projects/dynamodirk/magnic-light-get-new-energy/posts
Lukas
"Ruhiges Tempo ist wenn ab der zweiten Reihe alles schweigt..."
Schicker Kommentar von nem Radkollegen auf einer typisch ruhigen Trainingsausfahrt.
Benutzeravatar
Lukas
Plattenkönig 2010
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 29. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Test und Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron