Blutsaugeralarm!

Alles was sonst Spaß macht.

Blutsaugeralarm!

Beitragvon Karsten » Mo 21. Apr 2008, 08:43

Leute, passt auf wenn Ihr durch Wald und Wiese fahrt.
Nachdem ich schon letztes Jahr so einige Zecken vom Westensee mit nach Hause gebracht habe, hat die Saison 2008 für mich begonnen.
Gestern abend hatte ich die erste Zecke des Jahres am Bein. Widerlich! :foff:

Deshalb, nach der Tour immer schön kontrollieren!

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karsten » So 27. Apr 2008, 22:40

:foff: :foff:

Heute hat mich eine Schleswig-Holsteinische Hochlandzecke erwischt.
Die wahrscheinlich höchstlebende Zeckenart in der weiteren Umgebung.
Diese liebreizende, am Bungsberg endemisch lebende Art lauert auf nichtsahnende,
Sport treibende Mitmenschen und hat diese so lieb, dass sie sich von denen gar nicht mehr trennen möchte.

Die haben wohl zuviel Höhenluft geschnuppert, die kleinen Biester!! :evil:

Und das Beste ist -> Der Kopf ist noch drin! :x

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon cortison » Mo 28. Apr 2008, 06:26

...wolle Rennrad kaufe?...

*und wech...*
cortison
 
Beiträge: 436
Registriert: Do 21. Dez 2006, 12:09
Wohnort: Kiel

Beitragvon derjan » Mo 28. Apr 2008, 08:53

Karsten hat geschrieben::foff: :foff:

Heute hat mich eine Schleswig-Holsteinische Hochlandzecke erwischt.
Die wahrscheinlich höchstlebende Zeckenart in der weiteren Umgebung.
Diese liebreizende, am Bungsberg endemisch lebende Art lauert auf nichtsahnende,
Sport treibende Mitmenschen und hat diese so lieb, dass sie sich von denen gar nicht mehr trennen möchte.

Die haben wohl zuviel Höhenluft geschnuppert, die kleinen Biester!! :evil:

Und das Beste ist -> Der Kopf ist noch drin! :x

Karsten


Das kommt, wenn man soviel anhalten und Reifen wechseln muss.... :oops:

Kauf dich n Rennrad, da bisse so schnell, da kommen die nich....

Bist du den geimpft? Diese pussierlichen Tierchen können bisweilen auch die eine oder andere Krankheit übertragen.
Benutzeravatar
derjan
Hallensportler Nr. 2
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 14:50
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karsten » Mo 28. Apr 2008, 09:15

Nee, man kann sich auch gegen Borreliose nicht impfen lassen.
Aber zum Glück ist das hier im Norden wohl noch nicht so schlimm wie zb. im Schwarzwald oder so.

Und die Impfung gegen FSME soll soo viele Nebenwirkungen haben...

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon Felix » Mo 28. Apr 2008, 09:25

Karsten hat geschrieben:Nee, man kann sich auch gegen Borreliose nicht impfen lassen.
Aber zum Glück ist das hier im Norden wohl noch nicht so schlimm wie zb. im Schwarzwald oder so.

Und die Impfung gegen FSME soll soo viele Nebenwirkungen haben...

Karsten


Bei der FSME Impfung ist eher "das bekommen" ein Problem. Wollte mich im Winter neu Impfen lassen. Die erste Impfung habe ich im Dezember bekommen. IM Januar wollte ich dann die zweite abholen. Da war dann aber kein Impfstoff mehr zu bekommen. Seit dem warte ich nun.

Nebenwirkungen hatte ich eigentlich nicht, nur ne dicke Erkältung hat es gegeben.

Felix
Zuletzt geändert von Felix am Mo 28. Apr 2008, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Felix
Quälix
 
Beiträge: 3093
Registriert: Di 31. Okt 2006, 23:20
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karsten » Mo 28. Apr 2008, 09:29

Felix hat geschrieben:Nebenwirkungen hatte ich eigentlich nicht, nur ne dicke Erkältung hat es gegeben.


Also doch Nebenwirkung. :lol:
Ich höre auch immer von lang anhaltenen Schmerzen im Arm.

Das mit der Impfstoffknappheit versteh ich nicht.
Klar, es ist wohl schwierig dranzukommen. Aber ich dachte, wenn man ihn erstmal bekommt (die 1.Impfung), dann sind alle 3? Impfungen für einen sicher...

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon Felix » Mo 28. Apr 2008, 09:44

Karsten hat geschrieben:
Felix hat geschrieben:Nebenwirkungen hatte ich eigentlich nicht, nur ne dicke Erkältung hat es gegeben.


Also doch Nebenwirkung. :lol:
Ich höre auch immer von lang anhaltenen Schmerzen im Arm.

Ach das waren 2 Tage... nicht wirklich schlimm.

Karsten hat geschrieben:Das mit der Impfstoffknappheit versteh ich nicht.
Klar, es ist wohl schwierig dranzukommen. Aber ich dachte, wenn man ihn erstmal bekommt (die 1.Impfung), dann sind alle 3? Impfungen für einen sicher...


Sowas habe ich auch mal geglaubt.

Felix
Benutzeravatar
Felix
Quälix
 
Beiträge: 3093
Registriert: Di 31. Okt 2006, 23:20
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karsten » Mo 28. Apr 2008, 09:59

Aber Du kommst ja auch viel rum, da würde ich mich auch impfen lassen.

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon chriz » Mo 28. Apr 2008, 11:00

Felix hat geschrieben:Bei der FSME Impfung ist eher das bekommen ein Problem. Wollte mich im Winter neu Impfen lassen. Die erste Impfung habe ich im Dezember bekommen. IM Januar wollte ich dann die zweite abholen. Da war dann aber kein Impfstoff mehr zu bekommen. Seit dem warte ich nun.

Nebenwirkungen hatte ich eigentlich nicht, nur ne dicke Erkältung hat es gegeben.

Felix


So ähnlich war das bei mir auch. 1. und 2. Impfung kein Problem, die Dritte ging dann nicht mehr, weil kein Impfstoff mehr zu bekommen war.

Danach bin ich gleich in den Urlaub zum Wandern gefahren und hatte irgendwie das Gefühl nicht leistungsfähig zu sein. Allg. Müdigkeit und nix in den Beinchen.
das hat mich voll umgehaun.

Chriz
Benutzeravatar
chriz
chococrossie
 
Beiträge: 1770
Registriert: Do 2. Nov 2006, 09:07
Wohnort: Reinfeld

Beitragvon Karsten » Mo 28. Apr 2008, 11:20

Kann man sich nicht, wenn der Impfstoff verfügbar ist, gleich alle Einheiten zu Hause in den Kühlschrank legen?

Chriz, ich glaube nach 2 Impfungen hat man trotzdem schon 96% Schutz, oder sowas. Richtig?
Genau wegen solchen Nebenwirkungen wie Du schreibst hab ich da eigentlich keine Lust drauf.
Aber wenn ich bei Wikipedia lese:
Es bestehen keine Möglichkeiten der ursächlichen (kausalen) Therapie, spezifische antivirale Medikamente existieren nicht. Ist die Krankheit einmal ausgebrochen, ist nur eine symptomatische, auf die Linderung einzelner Symptome konzentrierte Therapie möglich

und:
Der überwiegende Teil der Erkrankungen heilt folgenlos aus, bei Erwachsenen mit Meningoenzephalitis bleiben jedoch zu 10-30 % neurologische Defizite unterschiedlichen Ausmaßes bestehen. Dabei kann es sich um Lähmungen (Paresen), Gleichgewichtsstörungen (Ataxien), Epilepsien, Hörstörungen sowie Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme handeln.

:shock::shock::shock: *schluck*

Hmmm...Hält ja immerhin bis zu 5Jahre so ne Impfung...

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karsten » Fr 30. Mai 2008, 08:38

:foff: :foff: :foff:

Gestern eine Zecke von unserer Mittwochstour in der Kniekehle gefunden... :evil:

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karsten » Fr 30. Mai 2008, 15:14

Hallo?? Gehts noch??
Ich hab mir grad noch 3 Zecken aus dem anderen Bein rausgezogen!

Habt Ihr gar keine von Mittwoch?

:foff: :foff: :foff: :foff: :foff: :foff:
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon nordlicht_anke » Mo 2. Jun 2008, 13:16

Mittwoch Zecken? Nö.
Hast Du vermutlich alle eingesammelt.
Gestern meine erste in diesem Jahr gefunden. Bin auch nicht geimpft, lasse aber auch lieber die Finger davon. Immer schön gucken hinterher oder zwischendurch. Muss man ja trotz Impfung auch.
Benutzeravatar
nordlicht_anke
DocDann:o)
 
Beiträge: 1038
Registriert: Di 31. Okt 2006, 23:25

Beitragvon Karsten » Mo 2. Jun 2008, 15:00

moho hat geschrieben:Mittwoch Zecken? Nö.
Hast Du vermutlich alle eingesammelt.

War doch nett von mir, oder? :P

Karsten
Benutzeravatar
Karsten
 
Beiträge: 6377
Registriert: So 18. Mär 2007, 12:56
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Der Rest



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron